Dr. Mustafa Oglakcioglu

Dr. Mustafa Temmuz Oğlakcıoğlu

  • Organisation: Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht, Kriminologie
  • Abteilung: Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie
  • Telefonnummer: +49 9131 85-29117
  • Faxnummer: +49 9131 85-29232
  • E-Mail: mustafa.oglakcioglu@fau.de
  • Adresse:
    Schillerstraße 1
    91054 Erlangen
    Raum 0.143

Lebenslauf

  • geboren 1985 in Nürnberg
  • 2004: Abitur in Nürnberg
  • 2009: Erstes Staatsexamen
  • 2012 – 2014: Rechtsreferendariat im OLG-Bezirk Nürnberg
  • 2013: Promotion „Der allgemeine Teil des Betäubungsmittelstrafrechts“ (summa cum laude) ausgezeichnet mit
    • dem Promotionspreis des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und
    • dem Staedtler-Promotionspreis 2014
  • 2014: Zweites Staatsexamen
  • seit 2015: Akademischer Rat am Lehrstuhl Kudlich

 

Publikationen

Selbständige Veröffentlichungen

  •   Wirtschaftsstrafrecht (Reihe „Start ins Rechtsgebiet“), gemeinsam mit Hans Kudlich, XXII, 310 Seiten, C.F. Müller, Heidelberg 2. Aufl. 2014 (2. Aufl. in Vorbereitung für Sommer 2014)
  •   Der Allgemeine Teil des Betäubungsmittelstrafrechts, 704 Seiten, Duncker & Humblot, Berlin 2013 (zugleich Dissertation im Fachbereich Rechtswissenschaft der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen- Nürnberg)

Kommentierungen

  • Kommentierung des § 217 StGB, in BeckOK-StGB
  • Kommentierung der §§ 115 ff. GVG und §§ 184 ff. GVG, Münchner Kommentar zur StPO
  • §§ 29 ff. BtMG, in Joecks/Miebach (Hrsg.), Münchner Kommentar zum StGB (Band 6/I), inVorbereitung für die 3. Aufl. 2016
  • Kommentierung diverser Vorschriften aus dem Apothekenrecht (§§ 23 ApoG ff; § 29 Abs. 1 Nr. 7 BtMG; §§ 203 ff., 267 ff., 263, 266 StGB, zum Teil gemeinsam mit Florian Ufer); Flohr/Hartmann/Krötsch/Wagner, Apothekenrecht, 1. Aufl. München 2017
  • Kommentierung der §§ 95, 96 ff. AMG, in Tsambikakis, Nomos Kommentar Medizinstrafrecht, 2016

Beiträge in Sammelbänden

  • Bearbeitung der Abschnitte „Betäubungsmittelstrafrecht und Kernstrafrecht“, und „Aufklärungshilfe“ in: Kotz/Rahlf (Hrsg.), Praxis des Betäubungsmittelstrafrechts, Carl Heymanns, Köln 2013
  • Strom-„Diebstahl“ durch die Manipulation von Stromzählern (gemeinsam mit Hans Kudlich), in: Schulz/Reinhart/Sahan (Hrsg.), Festschrift für Imme Roxin, C.F. Müller, Heidelberg 2012, S. 265 ff.
  • Rechtsprechung im Spannungsfeld zwischen kurz- und langfristiger Rechtssicherheit (gemeinsam mit Hans Kudlich), J. Schuhr (Hrsg.), Rechtssicherheit und Rechtswissenschaft, Mohr Siebeck, Tübingen 2014, S. 171 ff.
  • Die Beschränkung der Geltendmachung von Verfahrensgarantien in der Revisionsinstanz (gemeinsam mit Hans Kudlich), Festschrift für Feridun Yenisey, Seckin, Beta 2014, S. 935 ff.
  • Empörungsstrafrecht (gemeinsam mit Hans Kudlich), in: Bockemühl/Gierhake/Müller/Walter (Hrsg.), Festschrift für Bernd von Heintschel-Heinegg, C.F. Müller, Heidelberg 2015, S. 275 ff.
  • Verbotene Sprache (gemeinsam mit Jan Schuhr), HSW-Recht, im Erscheinen,
  • Beitrag „Betäubungsmittel- und Arzneimittelstrafrecht“, in: Hilgendorf/Kudlich/Valerius, Handbuch des deutschen Strafrechts, Bd. VI, C.F. Müller, Heidelberg, in Vorbereitung für 2016 (ca. 30 Seiten)

Aufsätze in Zeitschriften

  • Ein Leitfaden für die Notwehrprovokation, HRRS 2010, 106
  • 50 Jahre Jauchegrubenfall – Alter Wein in noch älteren Schläuchen?, JR 2011, 103
  • Unerlaubte Einfuhr von Betäubungsmitteln durch „Bodypacking“ (gemeinsam mit Doris Henne-Bruns/Matthias Wittau), NStZ 2011, 73
  • Die direkte Zuwendung eines Vorteils an Dritte als Problemfall der Bestechungsdelikte, HRRS 2011, 275
  • Das deutsche und türkische Betäubungsmittelstrafrecht im Vergleich – und was man alles voneinander lernen kann, ZIS 2011, 608
  • Höchstrichterliche Rechtsprechung zur Aufklärungshilfe – eine erste Zwischenbilanz, StraFo 2012, 89
  • Der Videostream und seine urheberstrafrechtliche Bewertung, ZIS 2012, 431 ff.
  • Aus aktuellem Anlass: Das strafbare Handeltreiben mit Organen, HRRS 2012, 381
  • „Keine Ahnung, was das ist, aber es macht high“ – Der Irrtum über die Eigenschaft eines Stoffes als Betäubungsmittel, StV 2013, 720
  • Tod auf Rezept – Überlegungen zur Tatbestandszurechnung bei ärztlich ermöglichtem Konsum von Betäubungsmitteln, HRRS 2013, 344
  • Bir Haksızlık Unsuru Olarak Resmi Makam Izni (Übersetzt: „Die behördliche Erlaubnis alsUnrechtsmerkmal“), Rechtsbrücke 2014, 25
  • Lütfen Uygun Sekilde Yeniden Düzenleyiniz (Übersetzt: „Bitte adäquat neu fassen“), Rechtsbrücke 2014, 93
  • Antizipierte tätige Reue (gemeinsam mit Tobias Oliver Kulhanek), JR 2014, 462
  • Keine Macht dem Handeltreiben – zu den dogmatischen Unzulänglichkeiten des Betäubungsmittelstrafrechts, JZ 2015, 981
  • Anklage ohne Grund – Ehrschutz contra Kunstfreiheit am Beispiel des sog. Gangsta-Rap (gemeinsam mit Christian Rückert), ZUM 2015, 876
  • Über die Bestrafung des Umgangs mit neuen (vielleicht – sicherlich – hoffentlich?) gefährlichen, psychoaktiven Substanzen, NK 2016, 19
  • Verbotener Versand und strafbare Ausfuhr von Betäubungsmitteln, medstra 2016, 71

Anmerkungen

  • Anm. zu BGH v 2.11.2010 – 1 StR 581/09 (Nicht geringe Menge bei Benzodiazepinen), StV 2011, 545
  • Anm. zur Entscheidung BGH v. 21.9.2011 – 2 StR 286/11 (Betäubungsmittelhandel mit Waffen), StV 2012, 411
  • Anm. zu BGH v. 21.12.2011 – 2 StR 295/11 (Glasreiniger), NStZ-RR 2012, 246
  • Anm. zu LG Düsseldorf v. 14.7.2011 – 22 Ns 3/11 (Darstellungsanforderungen Beihilfe zum
    Betrug), ZWH 2012, 118
  • Anm. zu BGH v. 6.12.2011 – 3 StR 393/11 (Bewertungseinheit), ZWH 2012, 427
  • Anm. zu BGH v. 2.5.2012 – 2 StR 123/12 (Mittäterschaftliche Fälschung von Zahlungskarten), ZWH 2012, 360
  • Anm. zu OLG Celle vom 13.2.2013 – 1 Ws 54/13 (Untreue durch Veranlassung einer letztwilligen Verfügung bei Testierunfähigem), ZWH 2013, 375
  • Anm. zu BGH 8.8.2013 – 3 StR 226/13 (Erweiterter Verfall im Betäubungsmittelstrafrecht),
    gemeinsam mit Christoph Knauer, NStZ 2014, 83
  • Anm. zu Urt. v. 18.9.2013 – 2 StR 365/12 (Bestimmtheitsgrundsatz bei
    Blankettvorschriften), ZWH 2014, 104
  • Anm. zu BGH 2 StR 437/13 (Insertionsoffertenbetrug), ZWH 2014, 431
  • Anm. zu BGH 4 StR 92/15 (fehlgeschlagener Versuch), NStZ 2015, 573
  • Anm. zu EuGH v. 10.7.2014 – C-358/13 und C-181/14, StV 2015, 166

Didaktische Beiträge

  • Drogen in der strafrechtlichen Klausurbearbeitung, ZJS 2010, 340
  • Eine schwarze Liste für den Juristen, JA 2011, 588
  • Die Zueignungsabsicht in der Fallbearbeitung (gemeinsam mit Hans Kudlich), JA 2012, 321,
  • Zum Merkmal der bandenmäßigen Begehung in der strafrechtlichen Klausurbearbeitung, Jura 2012, 770
  • Ein Tag im Supermarkt, Teil 1, JA 2012, 902
  • Ein Tag im Supermarkt, Teil 2, JA 2013, 107
  • Übungsfall: The Hangover Part I, ZJS 2013, 482
  • Die 10 Nichtprobleme des Strafrechts – Allgemeiner Teil (gemeinsam mit Hans Kudlich) JA 2015, 426

Rezensionen

  •  Malek, Betäubungsmittelstrafrecht, 4. Aufl. 2015, NJW 2015, 2782

Übersetzungen

  • Gutachten zum 69. DJT von Ulrich Sieber ins Türkische: Internetteki suçlar ve suçun internette takibi, 2014
  • Sternberg-Lieben/Wolters/Jäger, “Akademik Bakış: Kusur İlkesi Işığında Objektif Cezalandırılabilme Şartı İçeren Suçlar” (gemeinsam mit Serkan Merakli und İlker Tepe), Ceza Hukuku Dergisi, Y. 7, S. 18, Nisan 2012, S. 283- 293